Zutaten fürPortionen

250 gMilchreis (Rundkorn)
500 mlWasser
100 gMaisstärke
1 Tropfen Lebensmittelfarbe (je nach Belieben)
50 ggetrocknete Früchte (Aprikosen, Datteln, Pflaumen)
1 -3 ELMaisstärke zum Pudern
1 Handvoll gehackte Mandeln & gehackte Pistazien (nach Belieben)
1 Handvoll gefriergetrocknete Erdbeeren (nach Belieben)
0 FÜR DAS WASSERBAD
3 EL Natron
0 FÜR DIE DEKO
3 -5 ELPuderzucker für Zuckerguss
1 Zitrone (Saft davon)
1 Tropfen Lebensmittelfarbe für Zuckerguss (nach Wahl)
100 gweiße Schokolade
1 Handvoll gefriergetrocknete Erdbeerstückchen
3 ELZucker-Zimt-Mischung zum Bestreuen
Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Kochzeit: 25 Minuten
Insgesamt: 85 Minuten

Milchreis Mochis: Rezept und Zubereitung 

Schritt 1: Milchreis zubereiten

Milchreis gut mit Wasser bedecken und ca. 1 Stunde lang einweichen.

Dann abschütten und in einem Sieb unter fließendem Wasser abspülen. Dann in einen Topf geben. Mit dem Wasser aufgießen, abgedeckt aufkochen lassen und bei niedriger Temperatur ca. 25 Minuten weich kochen. Dann den gegarten Milchreis vollständig auskühlen lassen.

Schritt 2: Mochi-Teig vorbereiten

Die Hälfte der Maisstärke auf ein Backblech sieben und das Blech unter einen Fleischwolf stellen. Den Milchreis dreimal durch die feinste Scheibe des Fleischwolfs lassen. Die Reismasse sollte glasig und sehr klebrig sein.

Schritt 3: Mochis formen

Die restliche Maisstärke darüber sieben und die Masse mit den Händen in eine rechteckige Form bringen.

Die Früchte sehr klein würfeln. Von der Reismasse kleine Portionen abstechen, Taler formen, mit den getrockneten Früchten füllen und zu Kugeln rollen. 

Schritt 4: Mochis fertigstellen und servieren

Die Kugeln in Maisstärke wenden, damit sie nicht mehr kleben. Alternativ kann man die noch klebrigen Mochis in gehackten Mandeln wälzen.

Am besten sofort genießen, da die Mochi sehr schnell trocken werden.

 

Tipp: Klassisch werden die Mochi mit süßer roter Bohnenpaste gefüllt. Sie ist bei uns im gut sortierten Asialaden erhältlich. Klebereismehl, ebenfalls im Asialaden zu bekommen, ersetzt die Prozedur mit Milchreis und Fleischwolf.

Um ein wenig Farbe in Spiel zu bekommen, könnten die Mochi auch in gehackten Pistazienkernen oder gefriergetrockneten Erdbeeren gewälzt werden.

 

>> Hier findest du die Videoanleitung zum Rezept: 

Entdecke hier Enies leckere Gebäcke: