Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN TEIG
500 gMehl
1 TLZucker
½ Würfel Hefe
250 mlWasser
1 TLSalz
3 ELOlivenöl
0 FÜR DEN BELAG
350 gHackfleisch
2 mittelgroße Zwiebeln
3 Tomaten
½ Bund Petersilie
2 grüne Peperoni
2 ELTomatenmark oder Paprikamark
½ TLmildes Chilipulver
½ TLPfeffer
1 TLgetrocknete Minze
1 TLOregano
1 TLSalz
Vorbereitungszeit: 120 Minuten
Kochzeit: 4 Minuten
Insgesamt: 124 Minuten

Lahmacun: Rezept und Zubereitung 

Schritt 1: Zubereitung des Teigs

Hefe mit Wasser und Zucker vermischen und auflösen. Nach und nach das Mehl zugeben und gemeinsam mit dem Salz und dem Öl zu einem glatten Teig verkneten. Für ein gutes Ergebnis, sollte der Hefeteig mehrere Minuten geknetet werden. Dann den Teig zu einer Kugel formen und mit Öl einstreichen. In eine große Schüssel geben, abdecken und ca. 30-60 Min. gehen lassen, bis sich der Teig in seinem Volumen verdoppelt hat.

Schritt 2: Hackfleisch-Belag zubereiten

Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen und ca. 5 Min. stehen lassen, so kann man anschließend die Haut ganz leicht entfernen. Petersilie fein hacken, zum Beispiel mit einem Mixmesser. Tomaten, Zwiebeln und Peperoni fein reiben.

Alle Zutaten mit dem Hackfleisch (mit den Händen) vermischen.

Schritt 3: Teig portionieren

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu 20 Kugeln (à ca. 80 g Gewicht) portionieren. Jeweils eine Kugel mit einem Nudelholz und etwas Mehl tellergroß (ca. 20 – 25 cm Durchmesser) ausrollen und 2 EL des Belags darüber verteilen. Das geht am besten mit zwei Gabeln.

Schritt 4: Lahmacun backen

Eine beschichtete Pfanne auf mittlere Hitze stellen, Lahmacun darin platzieren und Deckel aufsetzen. Nach ca. 3-4 Minuten ist der Teig unten leicht braun und der Hackfleisch-Belag durchgegart.

Wenn das Lahmacun knusprig bleiben soll, dann sollten sie von nun an ohne Deckel gelagert werden. Manche bevorzugen die weiche Variante. Dafür die ausgebackenen Lahmacun mit einer Kuchenglocke abdecken, so werden sie etwas weich und man kann sie später rollen und füllen.

 

>> Hier findest du die Videoanleitung zum Rezept: 

Entdecke hier Enies beste Pizza-Rezepte: