Ally McBeal

Ally McBeal: Verrückte Anwälte und die Suche nach der großen Liebe

Bei "Ally McBeal" gibt es alles, was das Herz begehrt. Die sonderbar-verrückten Anwälte bringen die Zuschauer zum Schmunzeln, es gibt aber auch herzzerreißende und romantische Folgen. Im Mittelpunkt steht Ally, die irgendwo zwischen Realität und Wahnsinn ihren Traummann sucht.

Mr. Perfect direkt vor der Nase?

Nachdem ihr alter Chef sie sexuell belästigt hat, trifft Titelheldin Ally McBeal auf ihren alten Studienkollegen Richard Fish, der mittlerweile seine eigene Kanzlei eröffnet hat. Er bietet der jungen Anwältin einen Job an, doch die ahnt nicht, was das bedeutet. Denn ihre Jugendliebe Billy Thomas arbeitet ebenfalls für Richard - es dauert daher nicht lange und in Ally kommen alte Gefühle hoch. Zu dumm, dass Billy mittlerweile mit der toughen Georgia verheiratet ist - allerdings scheint er ebenfalls noch Interesse an der neurotischen Ally zu haben. Billy ist aber nicht der einzige Mann in ihrem Leben. Ally lernt immer wieder neue potenzielle Freunde kennen, mal mehr, mal weniger erfolgreich, aber immer herzergreifend und lustig.

"Ally McBeal" trumpft mit hochkarätigen Stars auf

Neben Calista Flockhart, Peter MacNicol, Greg Germann, Jane Krakowski, Gil Bellows, Courtney Thorne-Smith, Lucy Liu, Portia de Rossi und Lisa Nicole Carson als fester Cast von "Ally McBeal" geben sich auch stets weitere Stars die Ehre. So spielt Robert Downey Junior beispielsweise einen Geliebten der Anwältin, ebenso wie Jon Bon Jovi. Al Green ist ebenfalls ein großes Thema in der Serie. Außerdem tauchen unter anderem Anastacia, Mariah Carey, Dame Edna Everage, Anne Heche, Elton John, Haley Joel Osment und Christina Ricci auf.

Großer Erfolg für die Show

Unter anderem gewann "Ally McBeal" 1999 einen "Emmy" als "Beste Comedyserie". Zuvor erhielt Calista Flockhart 1998 einen "Golden Globe" als "Beste Serien-Hauptdarstellerin". Robert Downey Jr. bekam 2001 einen "Golden Globe" für seine Leistung als "Bester Nebendarsteller".

Fazit: Auch wenn "Ally McBeal" 2002 nach fünf Staffeln eingestellt wurde, ist die Serie auch heute noch Kult. Die Charaktere sind liebenswert, schrullig und ziehen die Zuschauer sofort in ihren Bann. Man leidet und freut sich mit ihnen und hofft, dass für Ally und ihre Freunde am Ende alles gut wird.

Weitere beliebte Sendungen