Anzeige
Narzissmus in der Beziehung

Narzissmus: Treue, Sex und Co. - So tickt ein Narzisst in einer Beziehung

  • Aktualisiert: 19.02.2024
  • 18:45 Uhr
Eine Beziehung mit einem Narzissten kann äußerst schmerzhaft sein. Ziehe rechtzeitig die Reißleine und erkenne die Anzeichen.
Eine Beziehung mit einem Narzissten kann äußerst schmerzhaft sein. Ziehe rechtzeitig die Reißleine und erkenne die Anzeichen.© JustLife - stock.adobe.com

Hältst du es für möglich, dass du mit einem Narzissten zusammen bist und fragst du dich, ob eure Beziehung eine Zukunft hat? Hier erfährst du, wie sich Narzissten in einer Partnerschaft verhalten - ob er treu sein kann, welchen Einfluss Narzissmus auf das Sexleben hat und wie Streitigkeiten mit ihm ablaufen.

Anzeige

Was ist Narzissmus?

"So ein Narzisst!" - heutzutage ist man schnell dabei, jemanden als Narzissten oder das Verhalten von Menschen als narzisstisch abzustempeln. Doch was ist damit wirklich gemeint? Selbstverliebtheit, Egoismus, Ich-Bezogenheit. Bis zu einem gewissen Grad haben wir alle etwas davon. Wenn man aber von einer diagnostizierten Persönlichkeitsstörung spricht, müssen bestimmte Kriterien in einem hohen Maß erfüllt sein, etwa: überhöhtes Anspruchsdenken, Verlangen nach Bewunderung oder auch Mangel an Empathie. Übrigens geht die Bezeichnung auf einen Mythos aus der griechischen Antike zurück: Der Jüngling Narziss verliebte sich in sein eigenes Spiegelbild, das er im Wasser entdeckte, woraufhin er ertrank, weil er sich schlichtweg nicht abwenden konnte. Richtig bitter! Die gute Nachricht ist: Nur 0,4 Prozent der Weltbevölkerung sind tatsächlich mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung diagnostiziert! Die Dunkelziffer dürfte allerdings weitaus höher ausfallen…

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Verliebt in einen Narzissten? Auf diese Signale solltest du achten

Woran erkenne ich, ob mein Partner ein Narzisst ist?

Narzissmus ist eine psychische Krankheit. Sie als solche zu erkennen ist aber nicht immer einfach, schließlich macht einen Menschen immer noch mehr aus als nur diese Störung. Generell gilt aber, dass Narzissten sich selbst für besonders wichtig, brillant und besonders erachten. Es gibt aber verschiedene Anzeichen für eine narzisstische Persönlichkeitsstörung, die bei jedem Betroffenen, wenn auch unterschiedlich stark, vorhanden sind. Dazu gehören:

  • Krasse Selbstüberschätzung: Ein Narzisst kann alles - und zwar besonders gut. Egal, ob es um den Job, Beziehungen oder Kleinigkeiten wie beispielsweise den Haushalt geht. Scheitert er, sind andere oder die Umstände (aber garantiert nicht er selbst!) Schuld.
  • Sucht nach Aufmerksamkeit: Hallo Mittelpunkt, hier bin ich! Narzissten lieben es, wenn sich alles um sie dreht. Bestätigung ist wie Benzin für sie.
  • Miese Überheblichkeit: Wenn Narzissten eines sind, dann ist es arrogant. Andere Menschen können ihnen nicht das Wasser reichen und werden auf perfide Weise klein gemacht – etwa durch Komplimente, die sich beim genaueren Hinhören als Kritik herausstellen.
  • Große Neidgefühle: Falls einem Narzissten doch mal jemand unterkommt, der womöglich in irgendeinem Punkt besser sein könnte, dann wird er neidisch ­– und zwar so richtig.
  • Unfähig zur Reflektion: Sich selbstkritisch hinterfragen, das können Narzissten meist nicht. So werden sie auch keine Fehler eingestehen und sich dementsprechend niemals wirklich ändern.
  • Keine Empathie: Ob es Menschen in seinem Umfeld schlecht geht oder sie gerade eine herausfordernde Zeit durchmachen, macht für den Narzissten keinen Unterschied. Er kann (und will) sich da einfach nicht reinfühlen.
Anzeige

Wie verläuft eine Beziehung mit einem Narzissten?

Wie heißt es so schön? Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. Das gilt auch für Beziehungen. Vor allem dann, wenn man mit einem Narzissten zusammenkommt. Ihm wird alles daran gelegen sein, dir den Hof zu machen und deine Gefühle vollends für sich zu gewinnen. Er wird es vermutlich schaffen, dass du glaubst, mit ihm den großen Liebes-Jackpot geknackt zu haben. Narzissten wollen die Besten sein – und auch die beste Beziehung führen. Außerdem muss er alles dafür tun, dass du bei ihm bleibst, weil du für ihn auch die Bewunderin sein sollst, die er braucht, um sein übergroßes Ego zu pushen. Irgendwann wird es allerdings unmöglich sein, eine Beziehung auf Augenhöhe zu führen. Ein Narzisst kann wegen seiner fehlenden Empathie nicht wirklich fürsorglich und liebevoll sein. Dafür wird er dich aber emotional abhängig machen, dich und euren Alltag kontrollieren und du wirst unter seiner Selbstverliebtheit leiden. Solltest du dich entscheiden, ihn zu verlassen, wird das sein Ego nur noch mehr in Mitleidenschaft ziehen - was er natürlich mit allen Mitteln verhindern möchte. In seiner Welt bist du Schuld am Scheitern der Beziehung und so wird er Wege finden, dich das immer wieder spüren zu lassen, selbst wenn du schon längst über alle Trennungsberge hinweg bist…

Bist du emotional abhängig? Diese 6 Anzeichen deuten darauf hin, dass er über dich bestimmen möchte. Außerdem verraten wir dir, wieso Masturbation so gesund ist. Trauerst du immer noch deiner vergangenen Beziehung hinterher? Diese 5 Gründe sprechen dafür, warum du deinen Ex nicht vergessen kannst

Narzisst
News

Vorsicht, wenn er DAS tut…

Beziehung mit einem Narzissten: An diesen 10 klaren Anzeichen erkennst du seinen Narzissmus

Du denkst, dass du mit einem Narzissten zusammen bist? Wir erklären, was genau Narzissmus ist, woran du einen Narzissten erkennst, ob es möglich ist mit einem zusammen zu sein - und wie du dich am besten von einem trennen kannst!

  • 22.02.2024
  • 17:10 Uhr
Anzeige

Kann ein Narzisst lieben?

Liebe bedeutet, sich um und für einen anderen Menschen zu sorgen, schwierige Phasen zu ertragen und zu überdauern, sich zu respektieren und einander respektvoll auf Augenhöhe zu begegnen. Das kann ein Narzisst nicht. Er ist aber – vor allem am Anfang – durchaus dazu in der Lage, charmant und aufmerksam zu sein. Das schlägt aber früher oder später um: Plötzlich wird die Partnerin ständig kritisiert und kontrolliert. Zeichen der Liebe, wie etwa Geschenke, dienen dazu, das Gegenüber an sich zu binden, Besitzansprüche stellen zu können oder nach außen hin zu demonstrieren, was für ein toller Partner man doch sei. Um es ganz deutlich zu sagen: Narzissten lieben nur sich selbst. Eine Partnerin ist dafür da, den Narzissten zu bewundern und die Beziehung ist dazu da,  einen Status zu erfüllen, den es zu erreichen gilt.

Auch interessant: Wenn Narzissten "Ich liebe dich" sagen - die wahren Gründe dahinter. Wir verraten dir zudem hier, warum Narzisst:innen ihre Partner:in bewusst eifersüchtig machen. Außerdem erfährst du hier, ob eine Beziehung ohne Sex funktionieren kann.

Wie verhält sich ein Narzisst im Streit?

Keine Frage, Streit gehört zu jeder Beziehung dazu. Die entscheidende Frage ist jedoch: Wie geht man damit um? In einer gleichberechtigten Partnerschaft, die auf Respekt und Liebe basiert, sollte man in der Lage sein, den eigenen Standpunkt auch mal zu verlassen und sich in sein Gegenüber hineinzuversetzen. Vor allem ist aber wichtig, dass beide eine Lösung finden wollen, mit der auch beide gut leben können. Mit einem Narzissten geht das nicht, da dieser sich bekanntermaßen selbst für unfehlbar hält und alle anderen – auch die eigene Partnerin – für dümmer, weniger fähig, kaum kompetent. Das wird er sie auch spüren lassen, sei es durch Worte oder Taten. Wird ein Narzisst kritisiert, kränkt das sein Ego. Um sich selbst wieder aufzuwerten, wertet er seine Partnerin ab und versucht sie genau da zu treffen, wo es ihr am meisten weh tut, etwa indem er ihr sagt, dass ihr Job nutzlos ist, dass ihr Kuchen nicht schmeckt oder ihre Freundinnen sie gar nicht richtig mögen…

Du willst noch mehr zum Thema Narzissmus lesen? Dann könnte dich dieser Artikel ebenfalls interessieren: Ist mein Partner ein Narzisst? 10 deutliche Hinweise, die darauf schließen lassen

Anzeige

Können Narzissten treu sein?

Grundsätzlich kann wohl jeder Mensch treu sein. Den einen fällt es einfacher, den anderen schwerer. Sex bedeutet für Narzissten primär Bestätigung – und davon können sie bekanntlich niemals genug bekommen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Narzissten fremdgehen, ist also relativ groß. Normalerweise hält das schlechte Gewissen gegenüber der Partnerin die meisten Menschen davon ab, sie zu betrügen. Das kennen Narzissten leider selten.

Narzissten und Sex – wie läuft das ab?

Auf Liebe und Zärtlichkeit im Bett solltest du beim Sex mit einem Narzissten nicht hoffen. Dafür wird es ihm am Anfang eurer Beziehung aber wichtig sein, dass du auch auf deine Kosten kommst. Dein Orgasmus ist für ihn nämlich eine Bestätigung seines Könnens. Ihm geht also nicht wirklich darum, dass du Spaß hast und dich gut fühlst, sehr wohl aber darum, dass er der beste Sexpartner aller Zeiten ist. Deine Bedürfnisse und Wünsche werden im Laufe der Zeit aber immer weiter in den Hintergrund geraten. Am Ende ist Sex für den Narzissten ein Machtspiel, das er unter allen Umständen gewinnen will.

Sex Education: Warum Choking nicht einfach zum Sex dazugehört und was du darüber wissen solltest. Und: Wir verraten dir alles, was du zu Sex in der Schwangerschaft wissen solltest. 

Narzissmus und Beziehung – geht das überhaupt zusammen?

Wer mit einem Narzissten zusammen ist, braucht ein starkes Selbstbewusstsein. Außerdem sollte man in der Lage sein, einem Narzissten unbedingt ganz klare Grenzen setzen zu können. Wer jetzt laut "Kann ich!" ruft, der hat vielleicht Chancen, mit einem Narzissten glücklich zu werden. Nur einfach und entspannt wird so eine Beziehung wohl niemals. Vor allem, weil Narzissten sehr schwer zu therapieren sind: Wenn keine Einsicht besteht, dass man zumindest Teil des Problems ist, dann wird sich auch nicht langfristig etwas verändern können. Das Leben mit einem Narzissten zu teilen, sollte man sich also aus Eigenschutz wirklich sehr gut überlegen – am besten, bevor man sein Herz verloren hat!

Mehr News und Videos
Einsames Mädchen
News

Einseitige Liebe: Das ist der Grund, wieso er nicht in dich verliebt ist!

  • 22.02.2024
  • 20:23 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group