Anzeige
Vajazzle oder Irokese?

Intimfrisuren: Die 20 besten Ideen und Trends für Frauen

  • Veröffentlicht: 13.06.2023
  • 09:00 Uhr
Intimfrisuren: Du hast Lust auf Schamhaarstyling? Hier kommen die 20 besten Ideen und Trends für Frauen.
Intimfrisuren: Du hast Lust auf Schamhaarstyling? Hier kommen die 20 besten Ideen und Trends für Frauen.© Anna - stock.adobe.com

Glattrasiert oder Wildwuchs, funky Form oder brav getrimmt - wie du deine Intimfrisur stylst, bleibt dir überlassen. Falls du aber Inspiration suchst oder dich fragst, welche Intimfrisuren gerade besonders angesagt sind, verraten wir gern, was du beim Styling von Down Under so beachten solltest. Außerdem haben wir Tipps, wie du Rasurbrand vermeidest!

Anzeige

Was ist eine Intimfrisur?

Unter Intimfrisur versteht man die Form der Haare im Intimbereich. Und wenn du jetzt denkst, da gibt es ja nicht viel außer Busch oder Flachebene, dann täuschst du dich. Welche Intimfrisuren wir uns stylen können, und was es über das kontroverse Schamhaar zu wissen gibt, verraten wir dir!

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Diese 3 Dinge wusstest du garantiert noch nicht über Schamhaare!

Diese 3 Dinge wusstest du bestimmt noch nicht über deine Schamhaare

Die beliebtesten Intimfrisuren 2023

Natürlich bleibt es am Ende dir überlassen, welche Frisur du trägst - das gilt für den Kopf genauso wie für den Bereich zwischen deinen Beinen. Aber wir wollen dir die folgenden Inspirationen nicht vorenthalten.

Anzeige

Intimfrisuren für Frauen: 16 Ideen

1. Die Landebahn

Hier spricht die Pilotin: Ein senkrechter, etwa zwei fingerbreiter Streifen bleibt stehen, der Rest der Haare wird entfernt. Ein beliebter Cut, der zeitlos ist.

2. Der Irokese

Ist im Prinzip dasselbe wie die Landebahn - nur dass der Streifen ganz dünn ist.

3. Das Dreieck

Kommt garantiert gut an: Ein gepflegtes Dreieck, dessen Spitze nach unten zeigt und somit direkt den Weg an die wichtigen Stellen weist. Wirkt am besten, wenn die Haare auf ein bis zwei Millimeter getrimmt sind.

4. Der Hollywood Cut

Der Goldstandard der Pornoindustrie: Kein Haar bleibt stehen. Vom Venushügel über die Schamlippen bis zur Pofalte, beim Brazilian Style ist Kahlschlag angesagt. Mit dem Rasierer erfordert das einige Übung und viel Präzision, mit Wachs oder Sugaring kann’s ganz schön weh tun…

5. Liebeserklärung

Diese Überraschung der besonderen Art braucht ein wenig Fingerspitzengefühl: Versuch mal, den Anfangsbuchstaben deines Liebsten oder deiner Liebsten auf deine intimste Stelle zu rasieren. Bei Namen, die mit I anfangen, ist das kein Problem - beim S wird’s anspruchsvoll.

6. Das Herz

Auch ein Herz über deiner Vagina kann eine schöne Überraschung sein. Am besten nutzt du hierfür spezielle Schablonen, falls du dir das per Hand nicht zutraust.

7. Der Busch

Die Natürlichkeit ist zurück! In den 70er Jahren galt der Busch als Zeichen der Revolution der Frauen. Ob du ihn als Auflehnung gegen das Patriarchat verstehst, als Zeichen gegen Sexismus und die Sexualisierung von Frauenkörpern - oder ihn einfach schön findest: let it grow!

8. Der Bikini

Pragmatisch: Mit wenigen Handbewegungen werden die Haare entfernt, die man sehen würde, wenn du einen Slip oder eben eine Bikinihose trägst.

9. Der Dreitagebart

Wenn Männer Stoppeln tragen dürfen, dürfen wir das auch. Alle vier, fünf Tage einmal in Wuchsrichtung nachrasieren, das geht schnell und ist äußerst praktisch.

10. Der Champagner

Ein schmales Dreieck, das unten in einer dünnen Linie endet. Wie ein Champagnerglas eben. Ganz schön sexy, oder?

11. Der Blitz

Elektrisierend: Schambehaarung in Zickzack-Form hat irgendwie was von Rock 'n' Roll. Braucht allerdings ein bisschen Übung - oder eine entsprechende Schablone.

12. Der Vajazzle

Man denkt, man hat schon alles gesehen und dann kommt Hollywood mit einem neuen Trend um die Ecke. Beim Vajazzling klebt man mit einem speziellen Hautkleber Strasssteine auf den (haarlosen) Venushügel. Shine bright like a diamond!

13. Der Bunte

Ob pink oder blond oder schwarz - oder der komplette Pride-Regenbogen: Du kannst deine Schamhaare genauso färben wie die Haare auf dem Kopf. Pass aber auf, dass nichts davon an die empfindlichen Schleimhäute kommt. Im Idealfall nutzt du ein pflanzliches Färbemittel wie Henna.

14. Die Briefmarke

You got Mail! Wenn dir der Kahlschlag zu rabiat ist, kannst du ein kleines Stückchen Rasen stehen lassen - in der Größe einer Briefmarke.

15. Der Diamant

Elegant und selbstbewusst: Das zeichnet diese Frisur aus. Wichtig: Am besten nutzt du eine Schablone, damit die Raute schön symmetrisch wird.

16. Auf den Punkt

Funktioniert wie die Briefmarke, nur ohne Ecke und Kanten: ein kleiner Kreis genau in der Mitte darf stehen bleiben.

Welchen Zweck hat Schambehaarung eigentlich?

Es ist kein Zufall, dass unser Körper da unten Haare hat: Die Schambehaarung schützt nämlich den sensiblen Bereich vor Erregern und Infektionen. Hättest du das gewusst?

Anzeige
Intimhygiene
Artikel

Tipps für die richtige pflege

Weniger ist mehr: So pflegst du deinen Intimbereich richtig

Die Auswahl an Artikeln für die Pflege des Intimbereichs ist riesig. Wie du deinen Intimbereich richtig pflegen kannst, verraten wir dir hier.

  • 18.11.2022
  • 10:35 Uhr

Manscaping: Intimfrisur bei Männern

Der Begriff setzt sich aus den englischen Begriffen Mann (man) und Landschaft (landscape) zusammen. Manscaping bedeutet also so viel wie landschaftsgärtnern untenrum. Obwohl: auch das Trimmen, Rasieren und Pflegen von Brust- und Achselbehaarung ist oft mitgemeint.

Anzeige

Intimfrisuren für Männer: 6 Ideen

  1. Der Kahlschlag: Die Komplettrasur ist ein Dauertrend in puncto Intimfrisuren, auch bei Männern.
  2. Die Straße zum Glück: Ein mehr oder weniger breiter Streifen verlängert quasi die Haarlinie, die vom Bauchnabel Richtung Intimbereich verläuft.
  3. Der Golfrasen: Ein Kompromiss zwischen aalglatt und Buschland: Die Schamhaare werden auf drei, vier Millimeter getrimmt. Sieht aufgeräumt aus.
  4. Der Lörres-Schnörres: Schnurrbärte sind in, warum also nicht auch mal dem besten Stück einen aufsetzen. Und wenn es nur zum Spaß ist.
  5. Das Bermuda-Dreieck: Ein großzügiges Dreieck (zeigt mit der Spitze nach unten) bleibt stehen, der Rest wird enthaart.
  6. Der Wildwuchs: Wie Gott ihn schuf, haarig und natürlich. Geht auch immer, findet nur nicht jede:r so angenehm. Vor allem, wenn es um den Blowjob geht.

Welche Intimfrisur haben die meisten Frauen?

Ihr ahnt es vielleicht schon: die haarlose Variante ist mit Abstand die beliebteste. Tabula Rasa also, der Hollywood Cut.

Welche Intimfrisur mögen Männer?

Nicht, dass das unsere Entscheidung beeinflussen sollte, schließlich ist die wichtigste Meinung noch immer unsere eigene. Aber: Einer Umfrage von Men’s Health zufolge stehen die meisten Männer (45 Prozent) bei Frauen auf die komplett haarlose Variante. Auf Platz zwei landet die Landebahn (32 Prozent) und mit 15 Prozent auf Platz drei das Dreieck.

Intimfrisur: Methoden zur Haarentfernung

Rasieren, Waxing oder Sugaring, vielleicht auch epilieren oder sogar der Laser: Möglichkeiten zur Haarentfernung gibt es viele. Am Ende entscheidest du, was zu dir am besten passt. Fürs Waxing oder Sugaring kannst du dir auch einen Termin in einem Haarentfernungsstudio buchen - dann wird's schmerzfreier…

Welcher ist der beste Rasierer für Intimfrisuren?

Hauptsache, er ist sauber und scharf. Mit einer abgenutzten Klinge besteht die Gefahr, dass du dich verletzt. Für komplizierte Muster lohnt sich ein spezieller Intimrasierer mit schmalerer Klinge. Du kannst statt einem Nassrasierer natürlich auch einen elektronischen Rasierer nutzen. Probiere einfach aus, was du als angenehm empfindest.

Ist es hygienischer, den Intimbereich zu rasieren?

Nicht unbedingt. Es kommt nicht auf die Frisur an, sondern auf die Pflege. Wenn man sich regelmäßig wäscht, ist eine naturbelassene Intimzone genauso hygienisch wie eine glattrasierte - zumal die tendenziell anfälliger für Pickelchen und somit Entzündungen ist.

Richtige Pflege der Intimfrisur

Den Haaren auf unserem Kopf widmen wir sehr viel Zeit: Sie werden gewaschen und geföhnt, geschnitten und gefärbt. Wir pflegen sie mit Spülungen und Masken. Ganz so ausgiebig muss das Beautyprogramm für die untere Etage nicht sein, aber ein bisschen Pflege kann nicht schaden.

Intimfrisuren stylen: 8 Tipps

  1. Vorher baden. Wenn du vor der Haarentfernung ein warmes Bad nimmst, ist die Haut nicht nur sauber, sondern auch schön weich, eine gute Voraussetzung!
  2. Vorarbeiten. Wenn du viele, lange Haare hast, können die den Rasierer schnell verstopfen. Es lohnt sich daher, mit einer Schere oder einem Trimmer zunächst die grobe Arbeit zu erledigen.
  3. Regelmäßig peelen. Das hilft nämlich gegen kleine Pickelchen und eingewachsene Haare.
  4. Pinzette nutzen. Falls doch mal ein Haar einwächst, kann sich diese Stelle entzünden, und das ist ganz schön schmerzhaft. Was jetzt hilft: Mit einer sauberen Pinzette das Haar rausziehen.
  5. Pflegendes Öl nutzen. Auch das Schamhaar freut sich über ein bisschen Aufmerksamkeit: Pflegendes Öl wie Mandelöl oder Kokosöl macht das doch eher störrische Haar weicher und lässt es glänzen.
  6. Die richtige Unterwäsche. Natürliche Materialien wie Bio-Baumwolle sind ideal. Synthetik und enge Kleidung lassen deine Intimzone nicht ausreichend atmen - das kann unangenehmen Geruch und sogar Pilzinfektionen zur Folge haben.
  7. Nicht übertreiben. Intimhygiene muss sein, aber Vorsicht: Zu viel (Intim-)Waschlotion kann den pH-Wert durcheinanderbringen, wodurch Pilze und Entzündungen entstehen können.
  8. Babypuder to the rescue. Gegen kleine Pickelchen und Rasurbrand kann Babypuder helfen. Einfach nach dem Rasieren auf die Haut auftragen.
  9. Schablonen nutzen. Wir haben es bereits erwähnt, weil sie aber wirklich hilfreich sind, wollen wir es an dieser Stelle nochmal empfehlen: Es gibt spezielle Schablonen, mit denen du allerlei Kunstwerke in deinen Intimbereich rasieren kannst. Funktioniert meist besser als frei mit der Hand.

Intimfrisur ohne Pickel

Pickel und Rötungen entstehen meist dann, wenn man gegen die Wuchsrichtung rasiert. Bei empfindlicher Haut solltest du das also möglichst unterlassen. Nutze außerdem immer scharfe, neue Klingen und zusätzlich Rasiergel oder -schaum, damit scharfe Klingen schonender über die Haut gleiten. Bereits erwähntes Babypuder kann ebenfalls helfen, Pickeln vorzubeugen. Gehst du ins Waxing-Studio, fragst du am besten die Profis, was sie empfehlen - oft sind Cremes 24 Stunden nach der Haarentfernung tabu, manchmal wird stattdessen Aloe Vera Gel empfohlen.

Mehr News und Videos
Narzisst
News

Beziehung mit einem Narzissten: An diesen klaren Anzeichen erkennst du seinen Narzissmus

  • 29.03.2024
  • 19:15 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group