- Bildquelle: iStock © iStock

Jungfrauen sind äußerst sensibel für die Bedürfnisse ihres Partners, nehmen Rücksicht auf ihn und haben ein feines Ohr für Zwischentöne aller Art. Umgekehrt erwarten sie das allerdings auch für sich, was Normalsterbliche manchmal anstrengend finden.

Sex- und Liebestrend 2020 für die Jungfrauen:

Obgleich die starke Mondenergie des Jahres den Jungfrauen weniger liegt, sind sie 2020 bestens bestrahlt: Jupiter, Uranus und Pluto stehen im positiven Aspekt, so dass Glück, Mut und Chancen eine starke Allianz für sie eingehen. Lediglich die Jungfrauen vom 11. bis 13. September sollten manchmal etwas kürzertreten und Neptuns Ruf nach Ruhe mehr Folge leisten.

Liebeshöhepunkte:

Sinnlich-träumerische Stunden bereitet die Fische-Venus von Mitte Januar bis Anfang Februar den Jungfrauen, die sich nun völlig gehenlassen dürfen: Achtsamkeit ist schön, Kontrollverlust manchmal besser - geben Sie die Initiative doch einfach mal an ihren Partner ab…!

Sinnlich geht es weiter im März mit der Stier-Venus: Jetzt sind Massagen und Wellness angesagt. Warum sich nicht mit dem Liebsten ein Spa-Wochenende gönnen, um fit und relaxt ins Frühjahr zu starten? Am 8. März lohnt es sich, mutig für neue Erfahrungen offen zu sein.

Die beste Zeit für den Liebesurlaub ist der August, wenn die Krebs-Venus zärtlich zur Auszeit verführt. Auch für die Familienplanung ist es nun ideal, sofern sonst die Muße fehlt. Am besten man zieht sich in einen hübschen Bungalow auf einer Mittelmeerinsel oder an der Algarve zurück…

Ganz in ihrem Liebeselement sind die Jungfrauen dann im Oktober, wenn die Venus in ihrem Zeichen steht. Allerdings verläuft der Herbst immer so betriebsam, dass man die angenehmen Seiten des Lebens rasch aus den Augen verliert. Nun sollten die Jungfrauen auf ihre Partner hören, wenn sie sie augenzwinkernd daran erinnern!

Brandgefährlich wird die Zeit von Ende November bis Anfang Dezember, wenn die Skorpion-Venus leidenschaftlichere Töne anschlägt, als den Jungfrauen geheuer ist. Sie müssen sich nun entscheiden, ob sie "vernünftig" bleiben oder doch mal eine Sünde riskieren wollen.