Herzhaft backen - Die besten Rezepte von Enie

Bei herzhaften Gerichten denken wir schnell an richtig schwere, salzige Kost. Das passt natürlich nicht zu jeder Jahreszeit. Vor allem im Sommer haben wir es lieber locker, fluffig leicht. Dass aber mit "herzhaft" nicht gleich Omas Wintereintopf gemeint ist, möchten wir euch hier zeigen: Wie wäre es zum Beispiel mit leckeren Quiche- oder Brot-Rezepten, einem Pizza-Rezept, das ihr bald wie ein Schatz hüten werdet oder herzhaften Muffins, die jedes Picknick perfekt ergänzen? Na, läuft euch schon das Wasser im Mund zusammen? Dann an die Küchengeräte, fertig, los!

Essen, das von Herzen kommt

Blättert man im Duden nach, bzw. googelt man, wie in unserem Fall, was "herzhaft" eigentlich bedeutet, werden Wörter wie "nahrhaft", "gehaltvoll" oder "von kräftigem, würzigem Geschmack" vorgeschlagen. Klingt doch schon mal nach einem salzigem Gaumenschmaus par excellence! Und wie ihr sicher schon erkannt habt, beinhaltet "herzhaft" auch das Wort "Herz". Wenn eure Freunde euch also zu eurem fantastischen Essen gratulieren, könnt ihr mit voller Überzeugung sagen: Das kommt ja auch von Herzen!

Herzhafte Muffins: So backst du dich in das Herz deiner Gäste

Eure Familie oder Freude kommen unerwartet vorbei und ihr habt fast nichts mehr zuhause, wollt aber nicht mit einer Fertigpizza ankommen. Keine Sorge, mit diesen Muffins habt ihr immer ein herzhaft gebackenes Ass im Ofen: Sie sind nicht nur schnell gemacht, sondern schmecken trotz recht unspektakulären Zutaten sehr wohl spektakulär. Außerdem lassen sie sich gut als kleine Häppchen vor der Hauptmahlzeit, aber auch als Hauptspeise mit einem großen Salat servieren.  

Muffin-Zutaten und Zubereitung:

Muffins sind kleine Alleskönner und können sowohl süß, z.B. als Bananabread-Muffins oder Schokomuffins, oder salzig und würzig, z.B. als Quiche-Muffins oder Veggie-Muffins, zubereitet werden.

Zutaten für die herzhaften Muffins sind schnell gefunden: Für neun Stück reichen 2 Eier, 75g Gouda, 40g Mehl, 1 Zwiebel und 350g Gemüse (Sorten variabel).

Zubereitung: Die Zwiebel und das Gemüse (z.B. Champignons, Erbsen, Paprika, Brokkoli) anbraten, Mehl, Gouda und die zwei Eier miteinander verrühren und das Gemüse dazugeben. Anschließend in eine Muffinbackform (aus Silikon, Metall oder Papier) schütten – fertig.

Tipp: Auch herzhafte Waffeln schmecken super lecker. Im Teig wird kein Zucker verwendet und Nutella wird durch ein Spiegelei, Käse und Schinken ersetzt. Et voilà.