- Bildquelle: Warner Bros. Entertainment Inc. © Warner Bros. Entertainment Inc.

In den USA lief am 14. November bereits die siebte Folge der Staffel 5 von "Vampire Diaries"! Hier gibt es den Spoiler zur Folge Entscheidet selbst, ob ihr wissen wollt, wie es bei den Vampiren weitergeht! Nur so viel schon mal vorweg: Paul Wesley und Nina Dobrev werden ab der nächsten Folge nicht mehr ganz so viel zu tun haben, denn ihre Doppel- bzw. Dreifachrollen werden stark gekürzt! Das alles, weil Bonnie (Kat Graham) zurück zu den Lebenden geholt werden soll. Doch auch da gibt es einige Schwierigkeiten, wie wir in Folge 6 "Handle with Care" bereits gesehen haben. Während Delena sich mit Hexe Tessa (Janina Gavankar) verbünden, um Bonnie zurückzuholen, hat Katherine (Nina Dobrev) ihren eigenen Problemen. Immerhin fallen ihr Haare und Zähne aus, das kann nichts Gutes bedeuten. Und wie soll sie sich als rasant alternde Frau um ihre Tochter Nadia (Olga Fonda) kümmern?

Plan B: Bonnie wird der neue "Anker"

Tauchen wir zunächst einmal in die Rückholaktion von Bonnie ein: Silas (Paul Wesley) hat Bonnie nicht von den Toten zurückholen können. Er konnte den "Anker" nicht töten, denn seine geliebte Ex Amara (ebenfalls Nina Dobrev) ist der "Anker"! So ein Pech aber auch! Stattdessen hat sie den Hexer auch noch gebissen. Das läuft nicht gut für Silas, aber auch für unsere Vampirfreunde, denn immerhin ist Plan A der Bonnie-Rückholaktion damit ebenfalls gescheitert. Kurzerhand hat Damon Amara gekidnappt, denn sie ist die einzige Verbindung, die die Clique noch zur anderen Seite und damit zu Bonnie hat. Amara hat unterdessen ihre eigenen Absichten, sie will nach 2.000 Jahren endlich in Ruhe sterben. Normalerweise läuft es bei unseren Vampiren und Hexen eigentlich andersherum. Nur doof, dass Damon (Ian Somerhalder), Elena (ebenfalls Nina Dobrev) und Co. sie nicht so einfach gehen lassen können.

Blutiges Hexenwerk

Doch des Rätsels Lösung ist nahe. Stellt sich heraus, dass Amara als "Anker" Kontakt zu beiden Seiten hat, dem Jenseits und dem Diesseits. Dann kann man doch einfach Bonnie zum neuen "Anker" machen und sie ist so gut wie zurück! Da kommt Hexe Tessa ins Spiel: Sie soll einen Zauber kreieren, der Bonnie zum "Anker" macht. Tessa ist überraschend bereitwillig zu helfen. Immerhin hat sie auch was davon: Wenn Amara kein "Anker" mehr ist und stirbt, werden ihr Ex Silas und Amara niemals vereint sein. Racheengel Tessa kann ihre Mission, die beiden auseinanderzubringen, somit noch erfüllen. Das nennt man eine Win/win-Situation. Nur Silas guckt in die Röhre. Tessas Zauberspruch erfordert das Blut von allen weiblichen Doppelgängerinnen: Amara, Katherine und Elena. Das wird eine blutige Angelegenheit.

Stefan funkt dazwischen

Doch alle haben die Rechnung ohne Stefan (ebenfalls Paul Wesley) gemacht. Seit Tessa ihm seine Erinnerung zurückgegeben hat, hat der Salvatore-Bruder Albträume, die sich um Silas drehen. Er denkt, dass er erst wieder Ruhe finden kann, wenn Silas tot ist. Um Silas anzulocken, kipnappt er spontan Amara. Das arme Ding muss aber auch einiges mitmachen! Silas taucht natürlich auf und es beginnt der große Kampf der Doppelgänger: Vampir gegen Hexer. Stefan gewinnt, Silas stirbt. Amara nutzt die Chance und stürzt sich ebenfalls in den Tod. Ist das das Ende von Stefans Albträumen? Und das Ende vom Plan, Bonnie aus dem Reich der Toten zu holen?

Bonnies neues Leben

Das Schicksal meint es nicht gut mit Silas und Amara, denn kurz bevor Amara ihren letzten Atemzug aushaucht, hat Tessa ihren Zauberspruch beendet und Bonnie zum "Anker" gemacht. Tessa feiert ihren Erfolg spontan mit ihrem eigenen Tod. Die Hexe bringt sich selbst um – was für ein Showdown. Da waren es schon mal drei weniger. Kurz vor ihrem Tod hat sie aber noch bittersüße Abschiedsworte für Bonnie: "You’ll feel every death. Sorry, It’s gonna hurt like a b**ch" (dt. "Du wirst jeden Tod spüren und es wir höllisch wehtun"). Scheint, als spüre man als "Anker" jeden Körper, der von den Lebenden zu den Toten übergeht. Kein Wunder, dass Amara kein Bock mehr auf die "Anker"-Geschichte hatte. Alles hat seinen Preis. Bonnie ist allerdings erst einmal happy, dass sie ihre Freunde wieder sehen kann und vor allem, dass sie Jeremy (Steven R. McQueen) spüren und küssen kann.

Katherines nicht vorhandene Muttergefühle

Auch Katherines (ebenfalls Nina Dobrev) wiedergewonnene Sterblichkeit hat ihren Preis. Sie altert. Dr. Maxfield (Rick Cosnett) gibt ihr noch ein paar Monate, bis sie sterben wird. Doch das war’s noch nicht mit den schlechten Nachrichten für Katherine. Da Bonnie wieder da ist, muss sie aus der WG mit Caroline und Elena wieder ausziehen. Keiner will sie haben – außer Tochter Nadia. Doch auch ihr Angebot, zurück nach Bulgarien zu ihren Wurzeln zu gehen, lehnt Katherine mit gefühlvollen Worten ab: "I would rather rip my own heart out than do more mother-daughter bonding with you" (dt. "Ich würde eher mein eigenes Herz aus der Brust reißen als noch mehr Mutter-Tochter-Zeit mit dir zu verbringen"). Oder hat Katherine einfach nur Angst, nicht ewig für ihre Tochter da sein zu können?

Wie es mit den Vampiren weitergeht, erfahrt ihr nächste Woche, wenn es heißt "Dead Man on Campus". Vielleicht löst sich schon dann auf, ob Nina Dobrev auch nur noch eine Rolle zu spielen hat wie nun Paul Wesley.

Hier gibt es die Bilder zu Folge 7 "Death and the Maiden":

Mehr Infos zu "Vampire Diaries" findet ihr hier auf sixx.de. Ihr wollt wissen, wie es mit den Ur-Vampire bei "The Originals" weitergeht? Alle News, Spoiler und Bilder findet ihr natürlich auch bei uns auf sixx.de!

Text: Anja Kauffmann

Neueste Vampir-Videos