Teilen
Merken
Paula kommt

Das sind die Vorteile von Penisringen

02.11.2016 • 10:58

Penisringe gibt es in verschiedenen Größen und Formen. Welche Variante sich am besten für euch eignet und wie ihr das Spielzeug richtig einsetzt, seht ihr im Video.

Penisring: Wie funktioniert er? 

Einige Männer haben mit Erektionsstörungen zu kämpfen. Damit keine sexuelle Frustration entsteht, greifen sie auf einen Penisring zurück. Aber was hat es mit dem Sexspielzeug auf sich und wie funktioniert es? Antworten findet ihr hier. 

Aufbau und Aussehen 

Den Penisring gibt es in verschiedenen Ausführungen. Mal besteht er aus Leder, mal aus Latex oder gar aus Metall. Er wird um den Penis, die Eichel oder sogar den Hodensack gelegt und dient als Schmuck oder aber als Unterstützung der Erektion. Neben der einfachen Ausführung gibt es Varianten, die aus zwei Ringen bestehen und die somit nicht nur um den Penis, sondern auch um den Hodensack getragen werden. Andere verfügen über weitere Specials, die beim Geschlechtsverkehr zusätzlich Klitoris, Vulva oder Anus stimulieren. 

Penisring: Wie er funktioniert 

Beim Penisring ist es wichtig, die richtige Ausführung zu finden. Er muss zur Größe und Beschaffenheit des Gliedes passen, um seine volle Funktion entfalten zu können. Wird er über den erigierten Penis gezogen, verhindert er den Rückfluss des Blutes aus dem Schwellkörper. Die Folge: Das Glied bleibt länger hart – selbst nach mehrfachem Samenerguss. Wird der Penisring zudem über den Hoden getragen, soll der Orgasmus als intensiver empfunden werden. 

Für wen ist das Sexspielzeug geeignet? 

Insbesondere Männer, deren Frauen aufgrund vorzeitiger Samenergüsse frustriert sind, finden im Penisring einen praktischen Helfer. Auf diese Weise können sie, ohne Tabletten einzunehmen oder Cremes auftragen zu müssen, länger das Liebesspiel genießen. Aber auch bei medizinischen Problemen, wie einer erektilen Dysfunktion, hilft das Sextoy. Will der Penis nicht mehr erigieren, befördern Betroffene erst mit einer Pumpe das Blut in den Intimbereich und stülpen anschließend den Penisring über. So bleibt das Blut im Prachtstück und das Liebesspiel kann beginnen. Wichtig: Der Penisring sollte nicht länger als 30 Minuten angelegt werden, weil es anderenfalls zu Durchblutungsstörungen kommen kann. 

Fazit: Der Penisring ist das ideale Sexspielzeug für Männer, die zu vorzeitigem Samenerguss neigen. Durch den Druck, den er ausübt, bleibt das Blut länger im Glied und das Liebesspiel kann ausgeweitet werden, selbst, wenn es bereits zu einem Samenerguss kam.