Zutaten fürPortionen

1 FÜR DEN TEIG
200 gHokkaido-Kürbis
½ Würfel Hefe
½ TLZucker
200 mllauwarmes Wasser
500 gDinkelmehl
1 TLSalz
2 ELOlivenöl
1 FÜR DEN BELAG
4 ELOlivenöl
1 Chilischote
2 Zweige Rosmarin
2 ELKürbiskerne
Vorbereitungszeit: 35 Minuten
Kochzeit: 35 Minuten
Insgesamt: 70 Minuten

Kürbis-Focaccia mit Chili: Rezept und Zubereitung 

5924711-1048_76

Zubereitung des Kürbis:

  • Kürbis sehr gut waschen, er muss nicht geschält werden. Die Kerne und faseriges Gewebe entfernen. 
  • Dann den Kürbis in 2 cm große Würfel schneiden  und in wenig Wasser bei geschlossenem Topf und kleiner Hitze ca. 15 Minuten kochen. 
  • Nach dem Abschütten des Kochwassers sollte der Kürbis so weich sein, dass man ihn mit einem Kartoffelstampfer oder einer Gabel gut zerdrücken kann. 
  • Anschließend leicht abkühlen lassen.

Zubereitung der Focaccia:

  • Hefe und Zucker in 50 ml lauwarmem Wasser auflösen und 10 Minuten stehen lassen.
  • Mehl, Salz, Olivenöl und das Hefe-Wasser in eine große Schüssel geben. Das Kürbispüree zugeben und mit der Küchenmaschine gut verkneten. 
  • Jetzt nach und nach das restliche lauwarme Wasser zugeben. Der Teig sollte relativ klebrig sein, so dass man ihn gerade so mit den Händen aufs Blech drücken kann.
  • Den Kürbis-Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und mit den Fingerspitzen in Form drücken. 
  • Auf die Größe von etwa 20x30cm ausformen, je dicker, desto luftiger wird der Teig. 
  • Das Olivenöl auf dem Teig verteilen, die kleingeschnittene Chili, Rosmarinnadeln und die Kürbiskerne auf der Focaccia verteilen. 
  • Die Focaccia braucht im heißen Ofen bei 170 Grad Umluft ca. 25 min.

>> Zur Videoanleitung: