Leckere Cheesecake-Varianten:

Cheesecake – ein amerikanischer Backtraum

Er ist anders als der deutsche Käsekuchen und gewinnt hierzulande immer mehr Anhänger: der heiß begehrte Cheesecake aus den USA. Hier gibt es das Grundrezept und praktische Tipps.

Einfaches Grundrezept für Cheesecake

Zutaten für eine Springform

Für den Teig: 100 g Vollkornbutterkekse und 30 g zerlassene Butter. Für die Füllung: 500 g Sahnequark, 300 g Frischkäse (höchste Fettstufe), 3 EL frischen Zitronensaft, 1 Päckchen Vanillezucker, 100 g Zucker und 50 g Mehl. Zusätzlich etwas Margarine für die Form.

Und so funktioniert's:

  • Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder mit Margarine einfetten.
  • Kekse zerbröseln, Butter hinzugeben und mit einem Knethaken zu einer sandigen und etwas feuchten Masse verrühren. Den Teig auf die Form verteilen und mit einem großen Löffel andrücken. Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Zitronensaft mit Frischkäse, Sahnequark, Zucker und Vanillezucker zu einer cremigen Masse verrühren. Anschließend Mehl sieben und unterrühren.
  • Die Creme auf den Keksboden verteilen. Cheesecake in den Ofen stellen und für ca. 45 Min. backen.
  • Nach Ende der Backzeit zunächst erkalten lassen. Anschließend für mehrere Stunden im Kühlschrank – optimal über Nacht – stehen lassen. Vor dem Servieren vorsichtig aus der Form lösen.

Cheesecake im New-York-Style

Der Cheesecake unterscheidet sich nicht nur vom Käsekuchen. In den USA gibt es zwei Kategorien: den American Cheesecake, an den das Grundrezept angelehnt ist und den Cheesecake im New-York-Style. Beim Cheesecake aus der Metropole bildet ein zarter Biskuitboden die Basis. In die Füllung kommt neben Frischkäse noch Sahne, die für eine extra fluffige Konsistenz sorgt.

Tipps und Tricks für den perfekten Cheesecake

  • Bitte nicht stören: Die Neugier ist groß, dennoch sollte die Backofentür während der Backzeit stets geschlossen bleiben. Andernfalls bekommt der Cheesecake einen Kälteschock und unschöne Risse entstehen.
  • Die Basis für den American Cheesecake: Keine Vollkornbutterkekse im Supermarktregal? Keine Sorge, du kannst auch zu den hellen Butterkeksen greifen.
  • Wasser marsch: Im Original-Rezept wird der Cheesecake im Wasserbad gebacken. Hierzu benötigt man ein tieferes Backblech – gefüllt mit Wasser – und Alufolie, damit die Springform zu 100 % wasserdicht ist.