- Bildquelle: wundervisuals © wundervisuals

Wedding Wands DIY: so einfach geht’s

Mach dich bereit für eine ausschweifende Basteleinheit. Wedding Wands brauchen nicht viel Zubehör. Allerdings musst du sie in größeren Mengen herstellen, da es am schönsten ist, wenn jeder Gast seinen eigenen Hochzeitsstab schwingen kann. Lade also am besten deine liebsten Freundinnen inkl. Trauzeugin zum DIY-Nachmittag mit ausreichend Sekt ein – das macht Spaß und steigert die gemeinsame Vorfreude auf die Hochzeitsfeier. 

Das brauchst du:

  • Rundhölzer, ca. 50 cm lang und 6 mm im Durchmesser
  • Bänder, unterschiedliche Farben und Texturen ergeben einen schönen Effekt (Organza, Satin oder Kordeln und Häkelspitze)
  • Glöckchen in Gold oder Silber in entsprechender Anzahl
  • Schnur, um die Glöckchen festzubinden
  • Heißklebepistole

Achte beim Einkauf für das Zubehör darauf, dass du alles in ausreichender Anzahl kaufst. Also einmal kurz die aktuelle Zahl auf der Gästeliste checken und auf deinem Einkaufszettel notieren.

So geht‘s

Schneide die Bänder in doppelter Länge der Stäbe, also ca. 1 Meter lang, ab. Am schönsten sieht es aus, wenn du immer ein Set aus drei unterschiedlichen Bändern zusammenstellst. Binde das Set an das obere Ende des Rundholzes und befestige es mit dem Heißkleber. So sitzt es auch bei heftigem Wedeln fest. Binde die Glöckchen mit der Schnur fest und befestige auch die Schnur mit dem Heißkleber. Pass dabei auf, dass du Wedding Wand und Glöckchen nicht zusammenklebst. Sonst können sie nicht mehr schön klingeln.

Wedding Wand individuell gestalten – passend zu deiner Hochzeit

Eine Hochzeit im Boho-, im Vintage- oder im minimalistischen Stil – da macht sich jede Braut viele Gedanken. Denn je nach Stil ändert sich auch die Gestaltung der Hochzeitsdeko. Und dabei geht es natürlich nicht nur um Hochzeitsgirlanden oder Tischnummern, sondern auch um die Wedding Wands. Ob Rosa, in Glitzer oder mit einer persönlichen Notiz – erlaubt ist, was gefällt. Eine schöne Ergänzung zu den Bändern ist zum Beispiel ein kleiner Spruch auf einer Banderole. Die Namen von dir und deinem Liebsten sowie das Datum eurer Hochzeit machen die Stäbe noch individueller. Die Banderole schneidest du am einfachsten aus Sticker-Papier aus, beschriftest sie und klebst sie um den Stab. 

3 Tipps für deine Hochzeitsstäbe

  • Wedding Wands sind nicht nur eine tolle Deko, sondern auch gut für deinen Geldbeutel. Einige Hochzeitslocations oder Standesämter berechnen eine extra Reinigungspauschale, wenn Konfetti geworfen wird. Noch ein Grund mehr, die Gäste mit Stäben auszustatten.
  • Wenn du dich fragst, was du nach der Feier mit den ganzen Stäben machen kannst, dann gib sie euren Gästen als Gastgeschenk mit. Die freuen sich sicher über die kleine Erinnerung an euren großen Tag.
  • Die Wedding Wands müssen nicht immer typisch mit einem Glöckchen und Bändern ausgestattet sein. Wenn du zum Beispiel eine Hochzeit im Gartenparty-Stil feierst, kannst du sie auch mit echten oder unechten Blumen schmücken.

GANZE FOLGEN ZUM THEMA DIY