Teilen
Merken
Paula kommt

Analverkehr: Der richtige Winkel ist wichtig!

Staffel 5Episode 422.08.2018 • 23:15

Janina erlebte ihren ersten Analverkehr mit Freund und Pornodarsteller Jérôme. Welcher Winkel der beste ist, um schmerzlos einzudringen und welche Faktoren beim Analsex außerdem eine große Rolle spielen, erfahrt ihr hier!

Wichtige Vorbereitungen: Hygienemaßnahmen und Vordehnung

Der Anus gilt als erogene Zone bei beiden Geschlechtern – kein Wunder, dass Analverkehr bei vielen Paaren ein Thema ist. Ganz wichtig, bevor der Spaß beginnen kann: ein Bewusstsein für Hygiene. Damit keine Bakterien an andere Körperstellen gelangen und dort unangenehme Infektionen verursachen, gilt es ein paar Grundregeln beim Analverkehr zu beachten. Dazu gehört, nicht zwischen Anal- und Vaginalverkehr zu wechseln, ohne zwischendurch den Penis zu reinigen oder zumindest das Kondom zu wechseln.

Möchtet ihr Analsex ausprobieren, startet am besten mit einem kleinen Vorspiel – das entkrampft und bringt euch schonmal in Stimmung. Ob Po-Massage oder orale Befriedigung, bleibt ganz euch überlassen. Hauptsache, ihr könnt euch entspannen und die Berührungen genießen. Seid ihr in Stimmung für mehr, versucht es nicht “von hinten in die kalte Küche“, sondern achtet auf ein ausgiebiges Vordehnen des Anus (mit Finger oder Mini-Vibrator) und benutzt am besten Gleitgel. Denn im Gegensatz zur Scheide produziert der Anus keine Flüssigkeit, die das Eindringen erleichtert.

Winkel und Geschwindigkeit: Darauf solltet ihr beim Analverkehr achten

Entscheidend für schmerzlosen Analverkehr ist ein langsames, vorsichtiges Eindringen und der richtige Winkel, so Jérôme im Video. Durch die Lage des Anus hinter der Scheide ist bereits eine gewisse Krümmung vorgegeben. Die gilt es beim Eindringen zu berücksichtigen. Das klappt am besten in der Missionars- oder Reiterstellung. Möchtet ihr es von hinten probieren, sollte euer Partner versuchen, sich mit dem Oberkörper möglichst weit nach vorn zu beugen.

Last, but not least sorgt ein guter Griff dafür, dass der Spaß nicht schon wieder vorbei ist, bevor er richtig angefangen hat und sein bestes Stück rausrutscht. Also immer schön Festhalten beim Analverkehr!