Cookie-Rezepte: So gelingen die flachen Leckerbissen

Er ist das amerikanische Pendant zum klassischen deutschen Keks: Der Cookie. Cookie-Rezept und Aussehen können variieren, doch generell gilt: lecker und weich müssen sie sein. Das weiß auch Back-Profi Enie van de Meiklokjes. Wie Cookies am besten gelingen, erfahrt ihr hier.

Cookie-Rezept: Basic-Tipps für den perfekten Cookie-Genuss

Egal, welches Cookie-Rezept ihr verwendet, der wichtigste Kniff, um original amerikanische Cookies zu zaubern, liegt im weichen Kern der Backwaren. Werden sie zu knusprig oder gar mürbe, habt ihr eher klassische deutsche Kekse, als die beliebten Verwandten aus Übersee auf dem Teller. Damit euch der richtige Biss bei eurem Cookie-Rezept gelingt, gibt es zwei einfache Tipps:

  1. Behaltet die Backzeit genau im Auge. Je nach Cookie-Rezept und Größe reichen schon 10 Minuten aus, um die richtige Bissfeste zu erreichen. Als Faustregel gilt hier: Lieber zu früh aus dem Ofen holen, als zu spät. Wenn die Cookies noch so aussehen, als seien sie nicht ganz durchgebacken, habt ihr den perfekten Moment erwischt. Denn: Auch außerhalb des Ofens garen die Cookies noch etwas nach und werden zudem beim Abkühlen noch etwas härter.
  2. Verwendet tatsächlich den in den meisten Cookie-Rezepten angegebenen braunen Zucker und greift nicht aus Gewohnheit zur weißen Variante. Der braune Zucker in eurem Cookie-Rezept schmeckt nicht nur ein wenig nach Karamell, sondern sorgt auch dafür, dass die Cookies weich bleiben. Weißer Zucker würde eure Backwaren dagegen eher knusprig machen.

Doch nicht nur der weiche Kern macht einen Cookie zum Cookie, auch die typische Form gehört zum original Genuss dazu. Während deutsche Kekse normalerweise ausgerollt und ausgestochen werden, reicht für euer nächstes Cookie-Rezept ein großer Löffel. Der Teig ist weniger fein als der der deutschen Vertreter und wird entweder in kleinen Häufchen oder zu Kugeln gerollt auf das vorbereitete Backblech gesetzt. Im Ofen zerlaufen diese Teigklümpchen dann und verleihen den leckeren Süßwaren so ihr typisches Aussehen.

Mit dem richtigen Cookie-Rezept gelingen die original amerikanischen Leckerbissen im Handumdrehen und das Beste: Nur wenige kleine Tipps sorgen dafür, dass eure Kekse genauso lecker und weich werden, wie die von Back-Profi Enie van de Meiklokjes. Die macht aus den flachen Klassikern mit viel Fantasie dann gleich noch Cookie-Bars mit Bacon und Bier, oder auch Cookie-Crumble mit Äpfeln und Cranberrys.