Teilen
Merken
red.Style

Wochenlang: Mann benutzt die Menstruationstasse seiner Frau zur Mundspülung

Staffel 111.06.2018 • 14:04

Achtung, was jetzt kommt, ist ziemlich eklig: Ein Mann berichtet im Netz, warum er wochenlang aus der Menstruationstasse seiner Frau trank und wie er seinen Fehler plötzlich bemerkte.

Dinge, die wir im Netz entdecken, können rührend, unglaublich lustig oder auch verdammt eklig sein -  so wie die Geschichte von Reddit-User "KarateJames": Er trank nämlich versehentlich aus der Menstruationstasse seiner Frau – und das nicht nur einmal, sondern wochenlang jeden Tag.  

Wie es dazu kommen konnte, erfahrt ihr oben im Video.

Menstruationstassen werden immer beliebter

Während Menstruationstassen – auch Menstruationsbecher, -Menstruationskappe oder Menstruationsglocken genannt, bei den meisten Frauen vor ein paar Jahren noch ziemlich unbekannt waren, entscheiden sich mittlerweile immer mehr dazu, Tampons und Binden dagegen auszutauschen.

Den Trend bestätigt auch Gabrielle Stöcker, Gynäkologin in der Pro-Familia-Beratungsstelle Köln-Zentrum: "Die Menstruationstassen sind zwar noch ein Nischenprodukt, aber der Markt reagiert auf eine Nachfrage. Vor ein paar Jahren gab es nur wenige Hersteller, inzwischen sind es deutlich mehr", erzählt sie gegenüber welt.de.

Menstruationstassen richtig reinigen

Frauen, die sich für eine Menstruationstasse entscheiden, müssen sich darüber im Klaren sein, dass die richtige Reinigung der Tasse ein Muss ist. Denn sonst droht im schlimmsten Fall eine Erkrankung an TSS, dem Toxischen Schocksyndrom.

Um die Tassen richtig zu reinigen, sollten sie idealerweise vor jedem Einführen in kochendem Wasser sterilisiert werden.

Wie falte ich meine Menstruationstasse?

Apropos einführen: Viele Frauen sind sich unsicher, wie sie ihre Menstruationstasse richtig falten sollen. Aber keine Angst, das geht ganz einfach. Es gibt verschiedene Techniken, wie zum Beispiel die Zickzack-Faltung: Dabei wird die Tasse flach zusammengedrückt, anschließend in eine S-Form gedrückt und eingeführt. Es reicht aber auch, die Tasse flachzudrücken und beide Seiten dann zusammenzuklappen (C-Faltung).

Am besten probierst du einfach aus, mit welcher Faltung du am besten zurechtkommst. Ist eine Menstruationstasse im Körper eingeführt, entfaltet sie sich ganz von allein.

Dein Frauenarzt berät dich sicher gerne zur richtigen Falt-Technik. 

Menstruationstasse läuft aus – und jetzt?

Wenn deine Menstruationstasse ausläuft, kann das verschiedene Ursachen haben. Sie könnte sich zum Beispiel nicht richtig entfaltet haben. Lies am besten in der Packungsbeilage nochmal nach, wie man die Tasse richtig einführt, um zu vermeiden, dass sie in deiner Scheide nicht richtig "aufploppt".

Die Tasse ist vielleicht auch einfach voll – auch dann kann es vorkommen, dass sie ausläuft. Frauen, die eine besonders starke Beckenbodenmuskulatur haben, sollten am besten zu relativ harten Menstruationstassen greifen. Denn die lässt sich von der Beckenbodenmuskulatur nicht so leicht eindrücken. Dabei löst sich der Unterdruck und eher weiche Tassen können schnell auslaufen.

Das könnte dich auch interessieren:

Neue Menstruationstasse für Sex während der Periode